Wir w√ľnschen einen guten Rutsch! Mit den Statistiken der Hinrunde 2013 / 2014

31.12.2013 00:00:00 | maroons

Der Vorrundenrückblick zum Jahresende

Pünktlich zum Ende des Jahres werden wir nochmals einen Blick zurückwerfen und die Vorrunde des SFC in der Brack.ch Challenge League mit Statistiken abbilden. Die aktuelle Tabellensituation stellt sich wie folgt dar:

 

Pl.

Verein

Sp.

S

U

N

Tore

Diff.

Punkte

1.

FC Vaduz

18

11

6

1

36:12

+24

39

2.

Servette FC Genève

18

10

5

3

27:14

+13

35

3.

FC Schaffhausen

18

10

4

4

33:20

+13

34

4.

FC Wil

18

9

3

6

34:24

+10

30

5.

FC Winterthur

18

9

1

8

29:27

+2

28

6.

FC Lugano

18

7

5

6

25:26

−1

26

7.

FC Biel-Bienne

18

6

3

9

25:30

−5

21

8.

FC Locarno

18

3

6

9

13:33

−20

15

9.

FC Chiasso

18

2

5

11

11:25

−14

11

10.

FC Wohlen

18

1

6

11

21:43

−22

9

 

Von den 35 Punkten die Servette in der Vorrunde holen konnte, wurden 19 Punkte im heimischen Stade de Genève gewonnen und 16 Punkte konnte man sich bei Auswärtsspielen sichern.

 

Konkret lässt sich folgende Statistik über alle Spiele zusammenstellen:

 

Servette

 

Gegner

27

Tore

14

232

Schüsse

151

108

Schüsse aufs Tor

67

25%

Trefferquote

20.9%

7

Torumrandung

5

112

Eckbälle

75

43

Offsides

60

239

Fouls

249

3

11 Meter

2

35

Gelbe Karten

43

0

Rote Karten

4

46

Auswechslungen

52

 

Beachtlich ist vor allem die hohe Anzahl an Schüssen, welche der SFC in der Vorrunde abgegeben hat. Sinnbildlich ist das Spiel Servette – Wohlen der 16. Runde. Von insgesamt 32 Schüssen in diesem Spiel gingen 9 Schüsse aufs Tor und es resultierte schlussendlich ein „knappes“ 1:0. Beim Leader Vaduz ist die Effizienz vor dem Tor wesentlich höher, dort liegt die Trefferquote bei 37.9% (214 Schüsse, 95 Schüsse aufs Tor, 36 Tore). 

 

Wie schon in den vergangenen Jahren ist Servette eher die Mannschaft der zweiten Halbzeit. Von den insgesamt 27 Toren fielen 17 in der zweiten Halbzeit (7 Gegentreffer). In der ersten Halbzeit fielen 10 Tore (7 Gegentreffer).

 

Servette Tore:

Minute

Tore

1. – 15. min

2

15. – 30. min

4

30. – 45. min

4

45. – 60. min

7

60. – 75. min

2

75. – 90.+ min

8

 

Gegentore:

Minute

Tore

1. – 15. min

1

15. – 30. min

2

30. – 45. min

4

45. – 60. min

2

60. – 75. min

1

75. – 90.+ min

4

 

Geoffrey Tréand war die Lebensversicherung von Servette in der Vorrunde. Er führt sowohl die Servette-interne Liste des Torschützen wie auch die Liste der Assists an.

 

Torschützenliste:

Spieler

Tore

Geoffrey Tréand

9

Igor Tadic

6

Jocelyn Roux

2

Euloge Placca Fessou

2

 

Assists:

Spieler

Assists

Geoffrey Tréand

5

Didier Crettenand

4

Kevin Bua

4

Alexandre Pasche

2

Igor Tadic

2

 

Man kann sagen, dass Servette in der Vorrunde ein sehr faires Team war. Auf der Fair-Play-Trohpy Rangliste der Brack.ch-Challenge League liegt der SFC nach der Vorrunde auf Platz 1 mit 35 Punkten (35 Gelbe à 1 Punkt). Noch kein Spieler hat diese Saison eine rote Karte gesehen und musste frühzeitig unter die Dusche. Das gelang sonst nur noch dem FC Vaduz. Trotzdem hier noch die Liste der Spieler die auch einmal eine gelbe Karte riskieren um dem Gegner zu zeigen wer das Sagen hat:

 

Spieler

Gelbe Karten

Anthony Sauthier

7

Alexandre Pasche

5

Christopher Routis

4

Neven Markovic

2

 

Ein viel diskutiertes Thema war in der Vorrunde (vor allem zu Beginn) die Torhüterfrage. Der SFC hat den Luxus drei hervorragende Torhüter in seinen Reihen zu haben. Der philippinische Nationaltorhüter Roland Müller wurde verpflichtet und verdrängte nach der 5. Runde João Barroca als Nummer 1 aus dem Tor. Hier auch noch diese Statistik.

 

Torhüter

Spiele

Gegentore

Tor / Spiel

João Barroca

5

6

1.2

Roland Müller

13

8

0.6

 

Hier anzumerken ist jedoch, dass die Verteidigung teilweise desaströs gespielt hatte als João Barroca im Tor war, man erinnere sich an das 3:0 auswärts gegen Schaffhausen, und er durchaus einige schöne Paraden an den Tag legte. Barroca‘s Abwehrquote lag bei 71.43%, die Quote von Roland Müller liegt hier bei 82.6% welches ganz einfach eine sehr gute Leistung der kompletten Hintermannschaft ist.

 

An dieser Stelle wünschen wir euch einen guten Rutsch ins Jahr 2014. Und hoffen, dass Servette  eine noch bessere Rückrunde spielen wird und der direkte Wiederaufstieg Tatsache werden wird.