Servette erhält keine erstinstanzliche Lizenz für Saison 2014/15

14.04.2014 00:00:00 | maroons

Wieder keine erstinstanzliche Lizenz für den Servette FC!

Alle Jahre wieder… Der Servette FC erhält auch dieses Jahr keine erstinstanzliche Lizenz für den Spielbetrieb der Saison 2014/15. Nur vier SFL-Klubs haben keine Lizenz erhalten. Nebst dem Servette FC sind dies: Der Grasshoppers Club Zürich, der FC Thun und der FC Locarno. Hauptsächlich liegt es bei diesen Teams an finanziellen Kriterien die diese nicht erfüllen.

Bei den Aufstiegskandidaten der 1. Liga Promotion erhielten der FC Köniz, der FC Le Mont LS und der SC YF Juventus ZH keine erstinstanzliche Bewilligung für die Challenge League. Dort liegt es hauptsächlich an infrastrukturellen Schwierigkeiten.

Servette hat nun fünf Tage Zeit um Rekurs einzureichen. Der Entscheid der zweiten Instanz wird am 19. Mai 2014 kommuniziert.

Folgende Lizenzen für die Saison 2014/15 wurden erteilt:

Lizenz I oder II

Lizenz III

FC Basel 1893 (I)

FC Biel-Bienne

FC Luzern (I)

FC Chiasso

FC Sion (I)

FC Lugano

FC St. Gallen (I)

FC Wil 1900

BSC Young Boys (I)

FC Winterthur

FC Zürich (I)

FC Wohlen

FC Aarau (II)

Etoile Carouge FC

FC Lausanne-Sport (II)

 

FC Vaduz (II)

 

FC Schaffhausen (II)

 

Lizenz I und II erlauben die Teilnahme am Raiffeisen Super League-Spielbetrieb.