Zwei Siege fürs Selbstvertrauen & Cup-Spieldatum steht fest

13.07.2014 00:00:00 | maroons

3:0-Sieg über französischen Erstligisten

So langsam scheint die Arbeit von Kevin Cooper Früchte zu tragen. Beim gestrigen Aufeinandertreffen mit dem Ligue 1-Vertreter Evian Thonon Gaillard, machte Servette eine gute Figur.

Sabi war für maroons.ch n den französischen Alpen vor Ort und berichtete, dass man mit dem Gezeigten zufrieden sein darf. Zwar hatten die Savoyer mehr Schüsse aufs Tor, Servette nutzte aber seine Chancen eiskalt aus und hatte sonst mehr Spielanteile.

Dem ersten Tor von Roux in der 65. Minute ging ein Steilpass von Bua voraus. Dieser erreichte Doumbia, der quer legte und seinem Mitspieler den Ball auf dem Silbertablett servierte. Auch das 2:0 entstand auf ähnliche Art und Weise. Pont schickt Doumbia, dieser enteilt den französischen Verteidigern und verwandelt kaltblütig.

Den Schlusspunkt setzte Didier Crettenand, der nach einem Doppelpass mit Hasanovic den gegnerischen Keeper in der Torwartecke erwischte.

Bei Servette kam auch Johan Vonlanthen zum Einsatz, der nicht mit dem Rest der Mannschaft mithalten konnte. Besonders im Zweikampfverhalten wurden Defizite aufgedeckt. Auch der andere Testspieler Lorenzo Cinque, ein ehemaliger Juniorenspieler von Lazio Rom, vermochte noch nicht vollends zu überzeugen.

 

 

Servette FC – Evian Thonon Gaillard FC 3:0 (0:0)

 

Stade Léon Curral, Sallanches : 650 Zuschauer

Schiedsrichter : Hakim Ben El Hadj

Tore : 65’ Roux (1:0), 67’ Doumbia (2:0), 86’ Crettenand (3:0)

 

Servette FC : Barroca ; Sauthier, Dams, Rodrigues, Kursner ; Pont, Doumbia (85’ Hasanovic) ; Crettenand, Gazzetta (85’ Dominguez), Vonlanthen (66’  Pasche) ; Cinque (46’ Roux) ( ?’ Bua)

 

Verwarnungen : /

 

Bemerkungen : Servette ohne Ben, Bytyqi, Guedes, Markovic, Paratte (Nicht im Aufgebot) , Testspieler beim SFC: Lorenzo Cinque (SSD Chieti), Johan Vonlanthen (Grasshopper Club Zürich)

 

 

Unsere Servettiens wärmen sich auf. (l.) Evian TG im Angriff. (r.)

 

 

Die ebenfalls mitgereiste Section Grenat bejubelt eines der drei Tore. (l.) Die Testspieler Cinque und Vonlanthen. (r.)

 

 

Soeben traf Crettenand zum 3:0. (l.) Jubelnde Servettiens wollen wir nächsten Sonntag auch sehen! (r.)

 

 

Fotos: Sabi

 

  

 

Der ETGFC stellte nach dem Schlusspfiff noch eine Videozusammenfassung mit allen Toren ins Netz

 

 

 


Servette gewinnt auch gegen Nyon

 

Nach dem Sieg vom Samstag stand Sabi auch am Sonntag früh auf und verfolgte das zweite Testspiel des Wochenendes im heimischen Stade de Balexert. Dort empfing der SFC den FC Stade Nyonnais.

Bei Servette stand eine komplett andere Mannschaft auf dem Platz, als noch gegen Evian Thonon Gaillard. Man nutzte also die Möglichkeit, so vielen Spielern wie möglich Spielzeit zu geben.

Auf der Seite des Gegners standen Jeson Eyer und Hugo Fargues auf dem Platz, welche nach Ablauf ihrer Verträge ablösefrei von Nyon übernommen worden sind. Beide waren aber bereits in der letzten Saison an die Waadtländer ausgeliehen worden.

Servette startete gut ins Spiel, hatte mehr Ballbesitz und liess den Gegner nicht zu Tormöglichkeiten kommen. Nach einer halben Stunde konnte man verdient in Führung gehen. Michel Avanzini verwandelte einen Foulpenalty.

Auch nachher zeigten sich die in Weiss spielenden Grenats spielbestimmend. Daher war es überraschend, dass kurz nach der Pause der Ausgleichstreffer viel. Testspieler Schwindt traf für den Erstligisten. Dieser Treffer schien die junge Servette-Truppe zu verunsichern. Es dauerte ein Weilchen, bis man die Partie wieder an sich reissen konnte. Dabei fiel auf, dass Keita im Sturm einen schweren Stand hatte und nur wenig Gefahr versprühte. Deshalb waren andere Offensivkräfte gefragt. Boris Cespedes sah sich in der Verantwortung und erzielte in der 89. Minute den 2:1 Siegestreffer, als er sich im Strafraum den Ball eroberte und an Goalie Eyer vorbei ins Tor bugsierte.

 

Mit Blick auf die Testspieler darf gesagt werden, dass Michel Avanzini und Stjepan Babic heute eine gute Partie gezeigt haben. Alhassane Keita muss sich noch steigern.

Neues gibt es auch von Johan Vonlanthen. Der Schweiz-Kolumbianer verletzte sich offenbar am Samstag gegen Evian und wird nächste Woche ein RMI machen müssen.

 

 

Servette FC – FC Stade Nyonnais 2:1 (1:0)

 

Stade de Balexert : ? Zuschauer

Schiedsrichter : ?

Tore : 30‘ Avanzini (Foulpenalty) (1:0), 56‘ Schwindt (1:1), 89‘ Cespedes (2:1)

 

Servette FC : Guedes ; Hasanovic, Bytyqi, Mfuyi ; Pasche, Babic ; Avanzini (46’ Paratte), Cespedes, Ben ; Dominguez ; Keita

 

Verwarnungen : /

 

Bemerkungen : Servette ohne Barroca, Bua, Crettenand, Markovic, Pont, Rodrigues, Roux (Nicht im Aufgebot) , Testspieler beim SFC: Michel Avanzini (FC Lausanne-Sport), Stjepan Babic (FK Siauliai), Alhassane Keita (FC St. Gallen)

 

  

Christophe Guedes (l.) und Kevin Ben (r.) genossen heute das Vertrauen des Trainers.

 

 

Ungewohntes Bild - Servette spielt zu Hause in Weiss.

 

 

 

Fotos: Sabi

 


Das Cup-Spieldatum ist bekannt

 

Zwischenzeitlich wurde der Termin für die erste Cup-Runde angesetzt.

Servette reist am Sonntag, 24.08.2014 zum FC Sirnach-Stella in die Ostschweiz. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.