In √úberzahl - Nur Remis gegen Le Mont

19.03.2015 00:00:00 | maroons

 

Le Mont ringt Servette ein Unentschieden ab

 

Am letzten Sonntag reiste der Servette FC ins Waadtländer Hinterland nach Baulmes. Vor Ort wartete Tabellenschlusslicht Le Mont, das nach einer Klatsche gegen Lugano (0:3) und 5 Niederlagen in Serie, dringend auf Punkte im Abstiegskampf angewiesen ist.

Servette trat im letzten Spiel vor dem 125-jährigen Jubiläum mit der alt bewährten Formation auf. Cooper liess einzig Neuankömmling Kamber an der Stelle von Gazzetta auflaufen.
Das Spiel selber startete verhalten. Servette, angetrieben von vielen mitgereisten Fans, hatte deutlich mehr Ballbesitz, liess aber noch mit dem Angriffsfurioso auf sich warten. Nach einer Viertelstunde dann der erste Aufreger. Zambrella ging bei einer Standartsituation des Heimteams am zweiten Pfosten vergessen und "netzte" eiskalt zum 1:0 ein. Ein Treffer des einstigen Servettiens - Sollte dies Servette in Verlegenheit bringen?
Man darf nur darüber spekulieren, denn Le Mont schwächte sich kurz darauf selber. Araz flog nach zwei groben Tacklings innerhalb weniger Minuten mit Gelb-Rot vom Platz. Trotzdem brachten es die Grenats bis zur Pause nicht zu Stande, sich klare Vorteile zu erarbeiten.
Nach dem Seitenwechsel ersetzte Roux den mit Magenbeschwerden ins Spiel gegangenen Dams. Damit setzte Cooper auch ein Zeichen in Sachen Offensive - und wurde belohnt.
In der 49. Minute nickte Besnard nach einem Corner zum 1:1 ein, 15 Minuten später hämmerte Roux die Kugel, nach akrobatischer Vorlage von Besnard, zum 1:2 ins Tor. Die Partie schien nun unter Kontrolle. Vonlanthen verpasste es kurz vor Schluss sogar noch auf 1:3 zu erhöhen, als er alleine vor Goalie Brenet Nerven zeigte und am Tor vorbei schoss.
Es ging in die Nachspielzeit. Servette hatte das Spiel im Griff und man wartete bloss noch auf den Schlusspfiff. Le Mont bekam noch einen letzten Freistoss zugesprochen. Der Ball segelte in den Genfer Strafraum, Frick geht unsicher ins Luftduell gegen Martin und faustet den Ball nach hinten. Dort versucht Mfuyi noch zu retten, was zu retten ist, doch er kommt zu spät. Le Mont gelingt der vielumjubelte Ausgleichstreffer in der fünften Minute der Nachspielzeit.



FC Le Mont LausanneServette FC 2:2 (1:0)

Stade Sous-Ville : 1'200 Zuschauer

Schiedsrichter : Luca Gut ; Markus Räber, Michael Lüthi

Tore : 16' Zambrella (1:0), 49' Besnard (1:1), 65' Roux (1:2), 90'+5 Frick (Eigentor) (2:2)

Servette FC : Frick ; Sauthier, Mfuyi, Dams (46' Roux), Martignoni ; Doumbia, Pasche ; Bua (88' Avanzini), Kamber, Vonlanthen ; Besnard

FC Le Mont Lausanne : Brenet ; Reis, N. N'Diaye, Gétaz, Martin ; Zambrella, Araz ; Berisha (84' Si Salem), Sessolo (75' Dubajic), Kololli (62' Lavanchy) ; Alvarez

Verwarnungen : 19' Araz, 40' Bua, 54' Alvarez, 73' Zambrella, 90'+3 Reis, 90'+4 Pasche
Gelb-Rot : 27' Araz

Bemerkungen : Servette ohne Markovic (Gesperrt), Barroca, Gazzetta, Guillemenot, Hasanovic, Rodrigues (Verletzt), Guedes, Kutesa (Nicht im Aufgebot) ; Le Mont ohne L. N'Diaye, Tall (Gesperrt), Fejzulahi (Krank), Chappuis, Mustafi (Verletzt), Antonio, Maboso (Nicht im Aufgebot)


Die Videozusammenfassung der Swiss Football League :

 

http://www.sfl.ch/fr/sfl-tv/video/highlights-le-mont-sfc-24e-tour/