Torloses Remis zwischen Servette und Sochaux & Weitere Kurznachrichten

03.07.2016 00:00:00 | maroons

Keine Tore bei Servette – Sochaux 

Nahe der schweizer Grenze wurde gestern im französischen Divonne-les-Bains die Meisterschaftsvorbereitung des Servette FC so richtig lanciert. Die Spieler von Anthony Braizat trafen auf den FC Sochaux-Montbéliard, der sich in der Region auf die kommende Saison in der Ligue 2 vorbereitet.

Servette, das ausser Jeremy Guillemenot noch keinen definitiven Abgang hinnehmen musste, testete zwei neue Spieler. Jorge Shafa, ein Mittelfeldspieler aus der zweiten Garde des spanischen Erstligaabsteigers Rayo Vallevano und Bojan Dubajic vom FC Le Mont Lausanne. Shafa hinterliess einen positiven Eindruck. Dubajic hatte kaum brauchbare Bälle zugespielt bekommen.

Die Partie gegen den FCSM war für Liassine Cadamuro ein spezielles Spiel. Der Algerier lief zu Jugendzeiten für die „Lionceaux“ auf.

 

Die Franzosen legten den besseren Start hin. Sie liessen Servette laufen und verstanden es, sich nicht in Bedrängnis kommen zu lassen. Nach 24 Minuten wechselte der SFC zum ersten Mal. Pont musste verletzt vom Platz und wurde durch Hasanovic ersetzt, der sich gut im Team einfügte. Vier Minuten nach dem Wechsel kam Servette zu einer ersten grossen Chance. FCSM-Goalie Werner verliert den Ball für die Sochaliens und eröffnet Doumbia die Möglichkeit zum Torschuss. Der Ivorer trifft allerdings nur den Pfosten. Mit diesem Aluminiumtreffer wendet sich das Blatt. Die Grenats übernahmen das Spieldiktat und kamen zu zwei weiteren guten Möglichkeiten. Ein Distanzschuss von Hasanovic und ein Lupfer von Berisha verfehlten das Tor nur um Haaresbreite.

Nach der Halbzeitpause wechselte Braizat beinahe seine gesamte Mannschaft aus. Dies tat dem Spiel nicht sonderlich gut. Beide Teams neutralisierten sich gegenseitig und ein Pfostenschuss der Gelb-Blauen blieb der einzige Aufreger in der zweiten Hälfte.

 

Servette FC – FC Sochaux-Montbéliard 0:0 (0:0)

 

Complex Sportif de Divonne : 200 Zuschauer

Schiedsrichter : Alexandre Castro ; François Boudikian, Cédric Favre

Tore : /

 

Servette FC : Gonzalez (46‘ Frick) ; Sauthier (46‘ L. Gazzetta), Baumann (46‘ Mfuyi), Cadamuro (46‘ Faug-Porret), Yagan (46‘ Kursner) ; Pont (24‘ Hasanovic), Doumbia (46‘ K. Gazzetta) ; Shafa, Maouche (46‘ Caslei), Berisha (46‘ Delley) ; Besnard (46‘ Dubajic)

 

Verwarnungen : /

 

Bemerkungen : Servette ohne Fargues, Infante, Rodrigues, Vitkieviez (Verletzt), Da Silva, Guedes, Sabaly, Shala (Nicht im Aufgebot), 28‘ Pfostenschuss von Doumbia, Testspieler beim SFC : Bojan Dubajic (FC Le Mont Lausanne), Jorge Shafa (Rayo Vallecano B)

 

 

 

Erneute Änderungen im Vorbereitungsplan

 

Erneute Änderungen im Vorbereitungsplan der Servettiens. Nachdem die Testspiele gegen Luzern und Xamax abgesagt worden sind, fällt auch der (fragliche) Test gegen Nantes definitiv ins Wasser. Die „Canaris“ fordern am besagten Datum den FC Le Mont Lausanne heraus.

 

Nichts desto trotz, organisiert man in Genf neue Freundschaftsspiele. Der Test in Lugano vom kommenden Samstag, 09.07.2016, ist Teil eines Trainingsweekends im Tessin (08.07. – 10.07.16).

Ausserdem reist die Mannschaft am Mittwoch, 06.07.2016 in die Deutschschweiz und testet um 17:30 Uhr gengen den FC Zürich II im Heerenschürli.

 

 

Datum:

Zeit:

Partie:

Spielort:

06.07.2016

17:30 Uhr

FC Zürich II – Servette FC

Heerenschürli, Zürich

09.07.2016

17:45 Uhr

FC Lugano – Servette FC

Stadio di Cornaredo, Lugano

16.07.2016

??:?? Uhr

Servette FC – OGC Nizza

Centre sportif, Divonne-les-Bains (F)

 

 

 

Pizzinat kehrt zum SFC zurück

 

Wie der Servette FC am Freitag auf seiner offiziellen Website bekannt gab, verpflichtet man Lionel Pizzinat per sofort als Team Manager. Der ehemalige Kapitän und Identifikationsfigur bei den Grenats arbeitete, seit seinem Rücktritt 2013, in der Reisebranche und half bei der Organisation der Servette-Trainingscamps mit.

 

 

 

 

 

 

/peter