Genfer Journalist spekuliert über Neuzugänge

07.07.2019 22:15:00 | Peter

Stürmerglück im Osten?

 

Noch immer sucht Servette nach einem neuen Angreifer mit Stammspielerpotential. Der Genfer Journalist Arnaud Cerutti, verbreitete heute via Twitter mehrere Namen. Der nächste Neuzugang dürfte aus Osteuropa kommen.

Der erste Name ist derjenige von Riad Bajic (25). Der Bosnische Nationalspieler steht bei Udinese Calcio unter Vertrag, wurde letzte Saison aber an Istanbul Basaksehir ausgeliehen. Am Bosporus lief er 22 Mal auf und erzielte 6 Tore. Bei Recherche seines Namens fällt auf, dass Bajic seit anfangs Juli bei Konyasport auf der Lohnliste stehen soll. Der Wechsel zum SFC dürfte deshalb nicht stattfinden.

Anders sieht dies bei Denis Alibec aus. Der 28-jährige Angreifer von Astra Giurgiu steht zwar noch in Rumänien unter Vertrag, könnte aber losgeeist werden. Der Rumäne lief in der abgelaufenen Spielzeit 30 Mal für seine Farben auf. Dabei erzielte er 7 Tore und bereitete 9 Treffer vor. Alibec durchlief die Juniorenabteilung von Inter Mailand.

Der dritte von Cerutti genannte Name sorgt für Diskussionen. Cerutti erwähnte Nemanja Nikolic. Auf den sozialen Medien soll es sich hier aber um Nemanja Nikolics handeln. Nikolics ist ungarischer Nationalspieler. Der 31-jährige ist Stammspieler beim Chicago Fire SC in der MLS. In der dort laufenden Saison erzielte Nikolics 6 Tore in bislang 18 Partien.
Sollte es sich nichtsdestotrotz um Nemanja Nikolic handeln, dann ist die Rede von einem 26-jährigen Serben. Nikolic läuft zurzeit für den FK Partizan Belgrad auf. Dort stehen 36 Pflichtspieleinsätze, 8 Tore und 10 Assists auf seinem Leistungsausweis.