Die grosse Koro Koné Show

27.08.2018 12:05:16 | Kevin

Die grosse Koro Koné Show

 

Nach dem klaren Cupsieg ging es für Servette darum im Freitagsspiel den Anschluss an die Spitze zu halten um beim Direktduell eine Woche später wenn immer möglich den FC Lausanne-Sport einzuholen. Servette vor allem aber auch Neuzugang Koro Koné überzeugten beim ersten Spiel unseres SFC vor heimischer Kulisse.

Der Servette FC übernahm von Beginn weg das Spieldiktat. Zur ersten gefährlichen Szene kam es dann in der 15. Minute. Rouiller hämmerte den Ball einfach Mal über das ganze Feld in den Lauf von Stevanovic welcher den Ball unter Kontrolle brachte und das Auge für den in der Mitte freilaufenden Koro Kone hatte. Stevanovic’s Flanke fand dann auch direkt den Fuss der Servette Neuverpflichtung welche sich im ersten Spiel gleich als Torschütze feiern lassen durfte. Die Direktabnahme traf genau ins rechte untere Eck. Unhaltbar. Und ein technisch einwandfrei vorgetragener Angriff der Servettiens die gleich zeigten, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten.

Eine strittige Szene gab es dann noch in der ersten Halbzeit, Sauthier zog seinen Gegenspieler im Sechzehner am Leibchen und brachte diesen zu Fall. Schiri Wolfensberger offenbar zu wenig um auf Strafstoss zu entscheiden. Glück für Servette.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Und wieder war Neuverpflichtung Koné im Mittelpunkt. Eine Flanke von Steven Lang fand den Kopf des Mannes aus der Elfenbeinküste doch Winthi’s Torhüter brachte noch seinen Körper zwischen Tor und Ball. Eine Riesenchance um das Score zu erhöhen.

Eine Viertelstunde später geschah es dann trotzdem. Ein Traumpass von Maccoppi auf den anstürmenden Kone, dieser nahm den Ball mit der Brust an und traf aus der Drehung zum 2:0… was für ein Traumeinstand für den 29-Jährigen.

Der FC Winterthur kam seinerseits nur noch zu einer vielversprechenden Chance, nach einem öffnenden Pass stand Manuel Sutter auf einmal alleine vor Frick, welche aber herauseilte und so seinen Kasten sauber hielt. Ein ungefährdeter Sieg für unsere Grenats beim ersten Spiel der neuen Saison im heimischen Stadion. Dies sollte Mut geben für das Spitzenspiel vom kommenden Freitag gegen den FC Lausanne-Sport!


Servette FC –FC Winterthur 2:0 (1:0)

Stade de la Praille : 2‘423 Zuschauer
Schiedsrichter : Wolfensberger
Tore : 15‘ Kone (1:0), 68‘ Kone (2:0)

Servette FC : Frick ; Severin, Rouiller (87‘ Busset), Mfuyi, Sauthier; Routis, Maccoppi; Lang (78‘ Alphonse), Cognat (64‘ Wüthrich), Stevanovic; Koné (92‘ Chagas)

FC Winterthur : Spiegel; Wild, Hajrovic, Isik, Markaj; Doumbia, Arnold (83‘ Lekaj); Radice (60‘ Sutter), Gazzetta (69‘ Gele), Callà; Seferi (60‘ Sliskovic)

Verwarnungen : 36‘ Kone, 47‘ Rouiller, 74‘ Arnold, 82‘ Callà, 93‘ Chagas

Bemerkungen : Servette ohne Cespedes, Barbosa, Schalk, Duah, Sarr, Antunes, Imeri (Verletzt), SFC-Pflichtspieldebüt für Koro Koné ; Winterthur ohne Roth, Schmid (Verletzt), Milosaljevic, Saliji (Nicht im Aufgebot)