Karembeu hat genug

14.10.2005 00:00:00 | maroons

An einem französischen Radiosender hat Christian Karembeu (34) seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der Mittelfeldspieler, Mitglied des französischen WM-Teams 1998, hatte nach seinem Weggang von Bastia im Juni keinen neuen Verein mehr gefunden. Vor Bastia hatte Karembeu bis zum Konkurs des Vereins bei Servette Genf gespielt.   NZZ Online 

Am 25. Dezember 2004, NZZ Online:  In einem Interview mit der französischen Sportzeitung «L'Equipe» hat Christian Karembeu Gerüchte zurückgewiesen, wonach er den Servette FC demnächst (Richtung Nantes?) verlassen wolle. «Ich bin zu 100 Prozent bei Servette, auch wenn finanziell einiges aus dem Lot geraten ist. Servette ist ein grosser Klub, und schliesslich bin ich Captain dieser Mannschaft», sagte Christian Karembeu, der mit Frankreich 1998 Weltmeister wurde. «Die Schweiz und besonders Genf haben mir schon immer Gefallen. In einer Welt der Gewalt ist dies ein Hort des Friedens.»  (Jetzt könnte er zu seinem Wort stehen und gratis Servette helfen den Wiederaufstieg zu schaffen!!  Geld hat er früher ja genug verdient.  /bö)