David Marazzi ersetzt Flop-Transfer Marinkovic

23.09.2013 00:00:00 | maroons

David Marazzi für ein Jahr mit Option zu Servette

Publikumsliebling David Marazzi wechselt von Aarau in die Challenge League: (aargauerzeitung.ch / 23.09.2013 12:42 Uhr)

 

Mittelfeldspieler David Marazzi verlässt den FC Aarau per sofort: Der 29-Jährige wechselt vom Super League Aufsteiger zum Challenge League Klub Servette FC. Der Vertrag wurde in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

 

Der Transfer macht für alle beteiligten Sinn: Marazzi erhofft sich beim Genfer Traditionsklub mehr Spielzeit, der FC Aarau muss dem Mittelfeldspieler ab sofort keinen Lohn mehr überweisen. Zudem sind die Aarauer auf den Flügelpositionen überdurchschnittlich gut besetzt. Der erste Schritt betreffend dem Wechsel ging allerdings vom Spieler aus: Marazzi ist mit dem Vertragsangebot aus Genf auf die Verantwortlichen zugegangen. Bereits am nächsten Wochenende darf er zum ersten Mal für Servette auflaufen.

 

Schwerer Stand in der Super League

 

Marazzi stiess 2008 zum FC Aarau und erlebte nach zwei Saisons den Abstieg in die Challenge League. In der letzten Spielzeit erzielte der Romand in 32 Spielen zwei Tore und feierte die Rückkehr in die Super League. «Der Aufstieg im Sommer war ein Highlight in meiner Karriere », sagt Marazzi rückblickend. Er habe in Aarau fünf schöne Jahre erlebt. Bis Ende Saison hätte sein laufender Vertrag noch gedauert.

 

Trainer René Weiler setzte in den ersten Spielen der neuen Saison aber nur noch bedingt auf den Routinier. Marazzi kam zwar auf fünf Einsätze, spielte aber nie über die volle Zeit. «Die Situation in Aarau war nicht einfach für mich», sagt er, «Servette ist eine neue Herausforderung, die ich gerne auf mich nehme.» Vorerst wird Marazzi in einem Genfer Hotel sein neues Heim aufschlagen. Mit den Grenats strebt er den direkten Wiederaufstieg in die Super League an. / http://www.aargauerzeitung.ch